Kirche der Heiligen Katherina

Ihre Erbauung ist eng mit dem Entstehen und der Entwicklung der Bruderschaft der ‚Battuti‘ (der Geschlagenen) verbunden, deren Anwesenheit seit dem Anfang des 14. Jahrhunderts bekannt ist. Die Gründung des Krankenhauses ist ebenfalls der Verdienst der Bruderschaft; es befindet gleich neben der Kirche. Das Gebäude hat eine glatte Fassade mit Giebel und zentralem Rundfenster und hat nur einen einzigen großen Saal. Das Innere wurde zwischen dem XIV. und XV. Jahrhundert mit einer ersten Reihe von Fresken verziert. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde es restauriert und veränderte fast gänzlich sein Aussehen; zusätzlich wurden als Innenverzierung neue Motive (Episoden aus dem Leben der Heiligen Katherina und Szenen der Passion Christi) aufgemalt, die noch heute sichtbar sind. Das Krankenhaus blieb bis Anfang des 20. Jahrhundert in Betrieb, dann wurde das neue Städtische Krankenhaus gebaut.

Nach oben scrollen

On this website we use first or third-party tools that store small files (cookie) on your device. Cookies are normally used to allow the site to run properly (technical cookies), to generate navigation usage reports (statistics cookies) and to suitable advertise our services/products (profiling cookies). We can directly use technical cookies, but you have the right to choose whether or not to enable statistical and profiling cookies. Enabling these cookies, you help us to offer you a better experience.