Essen und Wein

il-prosecco

Der Geschmack der lokalen Produkte, die Köstlichkeiten der Tafel, die handwerklich arbeitenden Läden, die zusammen mit Osterien und Caffès unter den Laubengängen und an den Plätzen liegen, sind Teil eines wunderbaren Klimas, das man bei einem Spaziergang durch die Straßen des Ortes verspürt, der vom langsamen Rhythmus des “asolanischen Lebensstils” geprägt ist. Die asolanische Atmosphäre wäre nicht dieselbe ohne die Möglichkeit zu einer Rast in einer Weinstube, oder ohne die Düfte und Köstlichkeiten der Küche, die einer antiken önogastronomischen Tradition entspringen Restaurants und Trattorien sind wie alles andere in Asolo Orte, an denen die Gerichte einer einfachen und unverfälschten Küchentradition gekostet werden können, die gebunden ist an den Wechsel der Jahreszeiten und an den Einfluss von Venedig: von den Sarde in saor bis zu den Bigoli in salsa, von den Pilzsuppen bis hin zu Pasta mit Bohnen, zum Radicchio aus Treviso oder Castelfranco, zum Kürbis, zum weißen Spargel aus Bassano.
Überall kann man die “cicchetti” genannten typischen Snacks, guten Wein oder köstliche Spezialitäten genießen, wie das Holundereis oder den “Tintoretto”, eine Variante des Bellini mit Granatapfelgeschmack. Es ist nicht schwer, sich die berühmten Persönlichkeiten von Dichtern bis Musikern wie Robert Browning oder Gian Francesco Malipiero bis hin zu Berühmtheiten wie Mastroianni und die Deneuve oder Yoko Ono und viele andere, die sich in dieser Stadt im Laufe der letzten Jahrhunderte aufgehalten haben, an den Tischen der Caffés sitzend vorzustellen.

auto

In Asolo kann man noch im Holzkohleofen gebackenes Brot finden, und in den Wein- und Spezialitätengeschäften haben Sie die Qual der Wahl aus lokalen Wurstsorten, Weinen, Grappa, Ölen, Konfitüren und köstlichem Gebäck.
Die typischen Produkte des Gebiets können als Nische bezeichnet werden, die nirgendwo sonst zu finden ist. Sie zeichnen sich aus durch die Sorgfalt beim biologischen Anbau, den Schutz der antiken Traditionen und die Besonderheiten der lokalen Produktion wie zum Beispiele den perlweißen Mais und den Morlacco-Käse, den Bastardo-Käse und die Bisi (Erbsen) aus Borso del Grappa, die Zwergbohnen aus Levada und die Äpfel aus Monfumo, die Ölproduktion der Hügel zu Füßen des Grappa, der hier seinen südlichsten Ausläufer hat, die Kirschen aus Maser und den Honig des Grappa..
Starke Rotweine und berühmte Weißweine wie Merlot, Cabernet, Prosecco, Chardonnay, Pinot, Incrocio Manzoni. sind die optimalen Produkte eines Gebiets, die in den Restaurants von Asolo gereicht werden oder die in den Weinstuben verkostet werden können. Asolo ist der wichtige Standort der DOC-Produktion von “Montello e Colli Asolani” und die örtlichen Auslesen haben viele wichtige Auszeichnungen erhalten.
Als Mitglied des nationalen Kreises der Città Del Vino(Weinstädte) werden jedes Jahr im August mit der Veranstaltung “Calici di Stelle” (Sternenkelche), wie in den anderen italienischen Weinstädten die besten Weine des Gebiets und die typischen lokalen Produkte mit Degustationen und Verkostungen gefeiert.

Prosecco aus Asolo

auto

Asolo Prosecco DOCG (Stillwein)

Farbe: strohgelb, mehr oder weniger intensiv.
Blume: weinig, typisch, leicht fruchtig, vollmundig.
Geschmack: trocken, angenehm leicht bitter, nicht zu vollmundig, leicht fruchtig

DOCG Colli Asolani – prickelnder Prosecco (Perlwein)

Colore: giallo paglierino più o meno intenso, brillante.
Farbe: strohgelb, mehr oder weniger intensiv, brillant.
Sprudeln: deutliche Bläschenbildung.
Die Sorte mit nochmaliger Flaschengärung bildet nur einen ganz leichten Schaum und sprudelt leicht.
Blume: angenehm, typisch fruchtig.
Bei der Sorte mit Flaschengärung erkennt man zudem eine leichte Note von Brotkruste und Hefe.
Geschmack: trocken oder lieblich, prickelnd, fruchtig.
Bei der Sorte mit Flaschengärung erkennt man zudem eine leichte Note von Brotkruste und Hefe

DOCG Colli Asolani – Prosecco “Spumante Superiore” (Schaumwein)”

Farbe: goldgelb, brillant.
Sprudeln: fein und anhaltend.
Blume: angenehm und typisch fruchtig.
Geschmack: trocken oder lieblich, angenehm fruchtig, typisch..

Weinanbau- und Weinerzeugungsgebiet

auto

Das gemäßigte Klima des DOC-Gebietes Montello-Colli Asolani ist typisch für diese Gegend; es wird durch das Zusammenspiel verschiedener Faktoren, wie z.B. die geographische Breite, die Mittelmeernähe und andere, lokale klimatische Umstände, die eine modulierende Funktion ausüben, hervorgerufen. Unter diesen Faktoren ist der Verlauf der Anhöhen besonders hervorzuheben, die eine ganze Reihe von Auswirkungen erzeugen, weil ihre Hänge tagsüber der Sonneneinstrahlung und Aufwärmung ausgesetzt sind; auch die nächtlichen Ansammlungen kalter Luft, insbesondere unmittelbar hinter den Hängen des Monte Grappa, und die frischen Brisen, die aus dem Po-Becken und dem Piave-Tal herüberwehen, haben ihre Auswirkungen. Das Klima charakterisiert sich durch heiße, aber nicht schwüle Sommer und verhältnismäßig kalte Winter, wobei die Niederschläge ziemlich gleichmäßig auf das ganze Jahr verteilt sind.

 

Das Gebiet umfasst ungefähr 20.000 ha, von denen ein großer Teil in der Hügellandschaft liegt, aber das Anbaugebiet umfasst im Anschluss an die Hügellandschaft auch ausgedehnte ebene Flächen. Das Klima im Valcavasia-Gebiet (Cavasia Tal) ähnelt dem, der der Voralpenhänge. In dem Hügelgebiet finden wir abwechselnd mergeligen Kalkstein, Mergel, Ton, Silitgestein, Sandstein und andere Steingemische, die sich im Tertiär gebildet und sich unter den tektonischen Bewegungen stark verformt haben.

 

Die abwechselnden Gesteinsschichten erkennt man auch sofort an den geologischen Formen der Hügel. Kompaktere Strukturen haben kargere und rauere Landschaften geschaffen (Asolanische Hügel), wohingegen besser bebaubare Nährböden (Mergel und Ton) im Laufe der Zeit sanftere Formen hervorgebracht haben, wie es z.B. in dem Montello-Gebiet der Fall ist. Das Montello-Gebiet hat eine eher abgeplattete Form, die sich durch eine ursprünglich einzigartige Entwicklung gebildet hat; außerdem wird das Gebiet von Abstufungen und karstigen Erscheinungen bestimmt. Die von Napoleon benannten, typischen Rebsorten Bordeaux und rheinischer Riesling haben hier Wurzeln geschlagen und erzielen immer wieder qualitativ hochwertige Weinsorten: Merlot, Cabernet und verschiedene Pinot- und Chardonnay-Sorten, welche die am weitesten verbreiteten DOC-Weine sind. Neben diesen Sorten ist die Rebsorte Glera zur Prosecco-Herstellung sicherlich die weitverbreitetste Weinrebe und die Haupteinnahmequelle innerhalb der Produktionskette der Winzer. Man darf auch den laufenden Wiedergewinnungprozess der Rebsorte Recantina und, dieser untergeordnet, der weißen Rebsorte Bianchetta nicht vergessen. Die Prosecchi Asolo Prosecco Superiore DOCG und der Montello DOCG nehmen in der Produktion eine qualitative Spitzenstellung ein. Sie sind nur einige der Produkte aus dieser Ecke von Venetien, die so reich an Traditionen und Geschichte ist und die sich ihrer Weine, die an der Spitze der internationalen Wettbewerbe stehen, rühmen kann.